öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon
 Öffnungszeiten    MO-DO 07:30-16:30     FR 07:30-13:30
telefon
blockHeaderEditIcon
+49 341 9213 735
top_Wittigsthal
blockHeaderEditIcon
Wittigsthal
Wittigsthal
blockHeaderEditIcon

Die Firma Eisenwerk Wittigsthal hat Ihren Hauptsitz in Johanngeorgenstadt. Vielen ist das Werk durch die früher weit bekannte Produktion von emaillierten Badeöfen ein Begriff, die auch heute noch - wenn auch in geringerer Stückzahl - hergestellt werden.

 

Seit der Privatisierung 1992 wurden die Bereiche Blechbearbeitung, Lackierung und Emaillierung ausgebaut und modernisiert. Es wurde ein komplettes Programm an Mess- und Verteilerstationen durch die Systempartnerschaft Allmess-Wittigsthal entwickelt. Es entstand daraus ein optimal aufeinander abgestimmtes System von Einbaustationen und Messgeräten, welches ständig weiterentwickelt wird.

 

Jüngstes Beispiel ist der UPfix clever, der durch seinen zusätzlichen Tropfschutz mehr Sicherheit in die Vorwandinstallation bringt. 

 

Wittigsthal produziert neben dem Badeofen folgende Produktgruppen:

 

  • Wasserzählermodul UPfix
  • Mess-Stationen für Sanitär
  • Mess-Stationen für Heizung
  • Mess-Stationen für Heizung und Sanitär
  • (Fußboden-)Verteilerstationen
  • Regelstationen für Fußbodenheizung
  • Frischwasser-Wohnungsstationen
  • Leerschränke (Auf- und Unterputz, Revisionstüren)

Weitere Produktinformationen finden Sie oben rechts im Produkt-Karussell oder direkt bei wittigsthal .de!

 

 

 

video_Knickwinkel
blockHeaderEditIcon

 

 

Zirkulation
blockHeaderEditIcon

LegionellenZirkulations-Station

Legionellen in Warmwasser-Versorgungsanlagen sind ein leidiges und (oft teures) Problem. Neben technischen Unzulänglichkeiten wie zu niedrige Temperaturen, fehlendem hydraulischen Abgleich der einzelnen Stränge oder defekten Regulierventilen spielt auch das Nutzungsverhalten eine wichtige Rolle. 

 

Nicht oder selten genutzte Zapfstellen sind ideale Orte für Legionellenwachstum. Nicht umsonst schreibt deshalb der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) in seinem Informationsblatt zur Trinkwasser-Installation twin Nr. 09 „Fehlender Wasseraustausch in nicht genutzten Trinkwasserleitungen (Stagnation) ist unbedingt zu vermeiden, da die Gefahr einer mikrobiologischen Verunreinigung besteht (z.B. Gäste-WC, Außenzapfstellen).“ Bereits bei einer Stagnationsdauer von 7 Tagen wird ein vollständiger Wasseraustausch empfohlen. In der VDI 6023 Hygiene in Trinkwasser-Installationen ist festgelegt, dass bei einem bestimmungsgemäßen Betrieb der Trinkwasser-Anlage sichergestellt sein muss, dass ein Wasseraustausch durch Entnahme mindestens innerhalb von 72 h stattfindet (siehe dazu auch DIN EN 806-5 Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen – Betrieb und Wartung).

 

Hier kann die Zirkulationsstation von Wittigsthal wirksame Abhilfe schaffen, da der gesamte Bereich der Wohnung mit einer separaten Zirkulation betrieben wird. Angenehmer Nebeneffekt - beim Aufdrehen steht sofort warmes Wasser an. 

 

Weiter Informationen finden Sie hier.

KHuniversal
blockHeaderEditIcon

Universal-Kugelhahn

Direktmessung

beim Wärmezähler - leicht gemacht

 

Seit einigen Jahren sind Wärmezähler bis einschließlich DN25 so einzubauen, dass die Temperaturfühler direkt im Medium sitzen. In der Regel haben die Kugelhähne für die Fühleraufnahme einen Anschluss nach EN 1434 mit M10 x 1 IG. Einzige Ausnahme bildet der Messkapselzähler UltraMaXX von allmess mit dem DS6-Anschluss - dieser benötigt einen Anschluss M12 x 1,5 AG.

 

Der Universalkugelhahn von Wittigsthal hat einen Gewindeanschluss M10 x 1 IG und kann über 2 verschiedene Adapter sowohl für DS6 als auch EN1434 vorgerüstet werden. Der Kugelhahn ist nur in 3/4" verfügbar und wird in Mess- und Verteiler-Stationen mit Wärmezählern eingesetzt.

 

Die Verwendung des jeweiligen Adapters ist zwingend, da sonst die Aufnahme für die Fühlerdichtung fehlt.

 

FBfix
blockHeaderEditIcon

Fußbodenheizung

Klein, aber fein

Fußbodenheizungen haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Viele Nutzer in Altbauten möchten im Rahmen einer Sanierung meist auch im Bad diesen Komfort nutzen. In der Regel sind aber die Vorlauftemperaturen dafür nicht ausgelegt und aus dem kleinen Wunsch wird ein größeres geldintensives Bauvorhaben. Der preiswerte Rücklauftemperaturbegrenzer ist nur eine Behelfslösung - die Kompakt-regelstation FB-fix dürfte die technisch bessere Lösung sein:

  • für 2..4 Heizkreise anschließbar (ca. 10 kW)
  • eigene Regelung und Pumpe
  • optional mit Wärmezählerstrecke

Weiter Informationen dazu finden SIe hier.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*